Der Weg
     ist
 das Ziel

 
 
 AKTUELL
 KURSE
 BILDER
 PRESSE
 ARCHIV
 LINKS
 KONTAKT
 
 
 CHINA REISE 2009
 
 
 Betriebliche
 Gesundheitsförderung
 
 
 KRANKENKASSEN

Betriebliche Gesundheitsförderung
- Business Qi Gong -

Burnout Prävention und Erhalt der Leistungsfähigkeit

* Betriebliche Fehltage aufgrund von Burnout seit 2004 um 1.400 Prozent gestiegen!


Das wertvollste Gut in einem Unternehmen sind seine Mitarbeiter.

Auch wenn die Menschen heute nicht mehr körperlich so hart arbeiten müssen,
so ist die Anforderung an den Mitarbeiter gleichwohl anstrengend geblieben und
sogar anspruchsvoller geworden. Zeitdruck und Komplexität im Aufgabenbereich
haben stark zugenommen. Der sogenannte "Burnout" nimmt immer mehr zu.

Je tiefer ein Mitarbeiter im Unternehmen mit eingebunden ist - und um so mehr
Verantwortung dabei übernommen wird, desto wertvoller ist diese Arbeitskraft
und somit auch der Erhalt dieser Leistung.

Der Begriff "Wellness" ist an dieser Stelle nicht mehr zeitgemäß.
Es sollte vielmehr "Selfness" genannt werden, da es in unserem Gesundheitssystem
immer mehr um den aktiven, eigenverantwortlichen Erhalt der Gesundheit geht.

So haben auch die Krankenkassen bei uns erkannt, dass es sinnvoller und auch kostengünstiger
ist, in die Prävention und Gesunderhaltung zu investieren als in "das Kind, das bereits in den
Brunnen gefallen ist".

* Hier der Link zur neuesten Studie der BundesPsychtherapeutenKammer (BPtK):
Arbeitsunfähigkeit und psychische Erkrankungen 2012

und der Link zum entsprechenden Bericht bei stern.de:
Volkskrankheit Burnout und Depression

   

Als ehemaligem Marketing Manager in leitender Position, ist mir auch das Anforderungsprofil eines
Managers und Führungskraft sehr gut bekannt - ebenso auch der daraus resultierende Burnout!

Business Qi Gong wurde von mir als wirkungsvolles System entwickelt, um dem drohenden
Burnout vorzubeugen und somit die Leistungsfähigkeit auch langfristig zu erhalten.

Die leicht zu erlernenden Techniken mit ihrer meditativen und doch revitalisierenden Wirkung eignen
sich ideal, um in einer kurzen Pause auf kleinstem Raum, sogar im Sitzen und in ganz normaler Kleidung
die "Batterie" wieder aufzuladen.

Ich vermittle ein effektives System von Bewegungs- und Atmungstechniken auch direkt im Unternehmen
= kurze Wege zum Ziel!

Dieses System wird entsprechend auf die Aufgaben/Ziele der TeilnehmerInnen abgestimmt.
So können sowohl Unternehmen als auch die MitarbeiterInnen vorhandene Ressourcen besser nutzen,
zielgerichtet, gewinnbringend und langfristig einsetzen.

Betriebliche Gesundheitsförderung = investieren in das wertvollstes Gut eines Unternehmens -
in die Gesundheit der MitarbeiterInnen.

EINE INVESTITION, DIE SICH LOHNT!

Unternehmen erhalten vom Finanzamt einen Steuerfreibetrag von 500.- Euro jährlich für jeden Mitarbeiter,
den sie auf diese Art und Weise unterstützen.


   

Benefit:

- Eine leicht zu erlernende und ebenso leicht anwendbare Methode, mit einem Minimum an Aufwand.
- Sie verhilft zu einem verbesserten Einsatz und Ausschöpfung der eigenen Energien.
- Mental und körperlich gestärkt aber dennoch entspannt, werden kommende Aufgaben besser bewältigt.
- Erhaltung und Verbesserung der Arbeitsleistung.
- Gesundheitsfördernd.
- Mitarbeiter UND Unternehmen profitieren davon.

   

Auszug aus der Broschüre des Bundesministeriums für Gesundheit:

GP Gesundheitspolitische Informationen, Ausgabe Nr. 2/2011

Betriebliche Gesundheitsförderung

Gesunde Mitarbeiter: Das lohnt sich!

• Studien belegen, dass Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung Krankheitskosten und
krankheitsbedingte Fehlzeiten um ca. 25 Prozent reduzieren können.

• Die gesetzlichen Krankenkassen sind zur Unterstützung der betrieblichen Gesundheitsförderung verpflichtet.
Mittlerweile investieren sie pro Jahr 40 Millionen Euro in diese Aufgabe. Die im „Leitfaden Prävention“ des
GKV-Spitzenverbandes verbindlich festgelegten Handlungsfelder sind: arbeitsbedingte körperliche Belastungen,
Ernährung, psychosoziale Belastungen, Suchtmittelreduktion (z. B. „Rauchfrei im Betrieb“).
Weitere Informationen: www.gkv-spitzenverband.de

• Die gesetzlichen Krankenkassen können besondere Bonusmodelle vorsehen. Dazu gehören auch Maßnahmen der
betrieblichen Gesundheitsförderung. Informationen über angebotene Bonusmodelle erteilen die einzelnen Krankenkassen.

• Unternehmen können ihren Beschäftigten einkommenssteuerfrei Maßnahmen zur Verbesserung des allgemeinen
Gesundheitszustandes (Präventionskurse) oder der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu einem Betrag
von 500 Euro jährlich pro Arbeitnehmer anbieten. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist,
dass die Gesundheitsangebote die im „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbandes aufgeführten Kriterien erfüllen.

Meine Tai Chi- und Qi Gong-Kurse sind von den Krankenkassen als Primärprävention gemäß
§ 20 SGB V nach den Kriterien des aktuellen „Leitfaden Prävention“ des GKV-Spitzenverbandes anerkannt.

Für weitere Details, Termine und Preise freue ich mich auf Ihre Anfrage.

Tel.: 07305-1780475 oder info@wushu-ulm.de

   

Hier noch weiterführende Links zum Bundesministerium für Gesundheit zum Thema betriebliche Gesundheitsvorsorge:

http://www.bmg.bund.de/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung.html

http://www.bmg.bund.de/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung/aktive-arbeitnehmer-aktive-unternehmen.html

http://www.bmg.bund.de/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung/vorteile.html

http://www.bmg.bund.de/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung/chancen-und-barrieren.html

http://www.bmg.bund.de/praevention/betriebliche-gesundheitsfoerderung/einstieg-und-erste-schritte.html

   
Copyright © 2016 Alexander Schuster