Der Weg
     ist
 das Ziel

 
 
 AKTUELL
 KURSE
 BILDER
 PRESSE
 ARCHIV
 LINKS
 KONTAKT
 
 
 CHINA REISE 2009
 
 
 Betriebliche
 Gesundheitsförderung
 
 
 KRANKENKASSEN

Yi Xue Wu Qin Xi

Das Spiel der fünf Tiere

Das fünf Tiere Qi Gong wurde ca. 220 n. Chr. von dem Arzt Hua Tuo erarbeitet.
Es gilt als das älteste, vollständig überlieferte Bewegungssystem aus dem alten China.

Ein System, das oft modifiziert wurde und von Alexander Schuster in der Tradition der
chinesischen Medizin als Bewegungs-Qi Gong nach Meister Wu Runjin unterrichtet wird.

Ein umfassendes Übungssystem bei dem Augen, Hände, Beine, der ganze Körper mit spezieller Atmung
und Konzentrationsaufgaben nach den Richtlinien des Qi Gongs verbunden werden.

Es wurden charakteristische Bewegungen von fünf Tieren herangezogen, von denen man ausgeht,
dass wenn man lernt sich wie diese fünf Tier zu bewegen, ein langes und gesundes Leben möglich ist:

Der Hirsch - da er ausdauernd laufen kann, starke Sehnen, Bänder und Muskeln sowie einen aufmerksamen
Blick hat - stärkt diese Übung die Wirbelsäule und die Leberfunktion.
Der Affe - da er ein flinkes und schlaues Tier ist - stärkt diese Übung das Herz und die Konzentration.
Der Bär - da er sehr stark und selbstsicher ist - stärkt diese Übung die Magen- und Milzfunktion.
Der Kranich - da er lange und ausdauernd fliegen kann und somit auch ein Gefühl der Leichtigkeit vermittelt
- stärkt diese Übung die Lungenfunktion.
Der Tiger - da er ein Siegertyp mit großer Stärke ist - stärkt diese Übung die Nieren- und Leberfunktion.

Alle Übungen wirken zudem:
- auf die Balance von Yin und Yang,
- auf Blut und alle Körperflüssigkeiten,
- fördert die Durchgängigkeit der Meridiane,
- das Gleichgewicht und die Standfestigkeit werden gestärkt,
- kräftigt den ganzen Körper.
Ein sehr wirksames und zugleich anmutiges Bewegungssystem - für jede Altersgruppe geeignet.

   

Privatkurse und Einzelunterricht auf Anfrage.

   

Meine Tai Chi- und Qi Gong-Kurse sind von den Krankenkassen als Primärprävention gemäß
§ 20 SGB V anerkannt.

   
Copyright © 2016 Alexander Schuster